Kangaroo Island Parks und Wildtiere

Wildtiere in Hülle und Fülle

Kangaroo Island ist etwas ganz Besonderes: Wir haben hier sogar unsere eigene Känguruart – und das ist nur einer von vielen guten Gründen für Ihren Besuch hier auf der Insel.

Ameisenigel, Kangaroo Island, South Australia

Die Liste der einheimischen Tierwelt ist lang: Tammar Wallaby, Brushtail Possum, Short-beaked Echidna, Southern Brown Bandicoot, und, und, und. Im Meer lebt unter anderem der Große Fetzenfisch, das ist eine skurrile Seenadelart.

Robbe oder Seelöwe?

Ja, es gibt wirklich einen Unterschied zwischen den australischen Seelöwen und den Robben aus Neuseeland. Man kann sie aber leicht voneinander unterscheiden, denn ein „Seelöwe“ mit Ohrenklappen ist eine neuseeländische Robbe.  Auf einer geführten Tour in der Seal Bay können Sie am Strand auch die Dauerbewohner der australischen Seelöwen-Kolonie kennenlernen – das gibt es nur hier!

Nationalparks

Mehr als ein Drittel der Fläche von Kangaroo Island ist Nationalpark oder Naturschutzgebiet. Flinders Chase mit den einmaligen Remarkable Rocks und dem Admirals Arch ist der größte Nationalpark auf Kangaroo Island. Viele Wildtiere, die im Flinders Chase National Park leben, gehören zu vom Aussterben bedrohten Arten.

Im Kelly Hill Conservation Park finden Sie einige atemberaubend schöne Kalksteinhöhlen, und im Cape Willoughby Conservation Park steht der erste Leuchtturm von South Australia.

Erlebnis pur

Kangaroo Island ist für Wanderer wie geschaffen. Die Wanderwege sind gut mit Richtungsangaben und Informationen ausgeschildert. Durchstreifen Sie den Kelly Hill Conservation Park mit seinem Labyrinth aus Kalksteinhöhlen und Tunneln.

Am besten sieht man die besonders schönen Gegenden von Kangaroo Island auf einer geführten Tour. Die Touren werden von Einheimischen geführt, die auch die vielen kleinen Geheimnisse von Kangaroo Island kennen. Sie müssen ihnen nur sagen, was Sie sehen möchten, und sie werden Ihnen die interessantesten Dinge zeigen, die Sie je gesehen haben.

Naturschutz

Einige der kleinsten Kreaturen auf Kangaroo Island gehören auch zu den am stärksten vom Aussterben bedrohten Tierarten. Die dickschwänzige Schmalfußbeutelmaus teilt ihre Heimat und ihr Schicksal mit Waranen und Schlangen, sechs einmaligen Fledermausarten und sechs Froscharten, die Sie nur auf Kangaroo Island finden.

Quarantäne

Die Quarantänegesetze von Kangaroo Island sind sehr strikt. Deshalb dürfen Sie viele Dinge vom Festland nicht auf die Insel mitbringen.

Dazu gehören auch Honig und Produkte, die Honig enthalten, Triebe und Erde von Rebstöcken.
Kartoffeln müssen neu und in einer ungeöffneten Verpackung sein und die Schalen müssen weggeworfen werden. Wenn Sie mit einem Campingfahrzeug unterwegs sind, achten Sie darauf, dass Ihr Fahrzeug, die Ausrüstung und alle Schuhe frei von Schmutz und Samen sind.

Kangaroo Island ist unverfälscht und ursprünglich – bitte helfen Sie mit, dass es so bleibt.

Aktivitäten

Hier finden Sie tolle Ideen und Tipps für Ihren Urlaub auf Kangaroo Island.

Veranstaltungen

Das Veranstaltungsangebot auf Kangaroo Island ist vielfältig - eine kleine Auswahl:

Back to top