Suche x

The Breakaways, Coober Pedy

Coober Pedy - die Opalhauptstadt der Welt

Ein einzigartiges Outback-Städtchen. Hier finden Sie Hotels, eine Kirche unter Tage sowie einen Golfplatz ohne jegliches Gras.

Im Outback unter der Erde Leben im Untergrund
Im Outback-Städtchen Coober Pedy, das für seine herrlichen Opale und bizarren Behausungen unter der Erde berühmt ist, können Sie ein ganz besonderes Arbeits- und Wohnkonzept kennenlernen. Seit Generationen graben die Minenarbeiter hier in den weißen und orangefarbenen Felsen nach den wertvollen, glitzernden Steinen. Und warum sollte man so ein schönes und mühsam gegrabenes Loch einfach verschwenden?

Die gegrabenen Tunnel und Kammern sind kühl und dunkel und somit der die ideale Ort, um der gleißenden Wüstensonne zu entkommen. Heute wohnen mehrere Tausend Menschen in Coober Pedy, viele von ihnen graben noch nach Opalen und manche leben sogar noch unter der Erde.


Opalhauptstadt der Welt
Wenn Sie etwas besonders Kurioses sehen möchten, sollten Sie die Opalfelder besuchen. Machen Sie eine Tour durch die Minen, und schauen Sie den Opalschürfern bei der Arbeit zu. Bei Unternehmen wie Down ‘n’ Dirty haben Sie auch die Möglichkeit, nach Ihrem eigenen Opal zu „noodlen“ (schürfen). Opale können Sie aber natürlich auch an vielen Verkaufsstellen kaufen.


Atemberaubende Landschaften
Außerhalb des Städtchens werden Sie viele fantastische Landschaften sehen (hier wurden bereits berühmte Filme wie Mad Max: Jenseits der Donnerkuppel und Red Planet gedreht), zu denen auch die Painted Desert, die farbenprächtigen Breakaways und die Moon Plain gehören.

Als absoluter Geheimtipp gilt der Sonnenuntergang über den Breakaways – noch nie haben Sie so ein Farbenmeer gesehen.
Related Articles